Neuenschmidten

 

Lage: Südlicher Vogelsberg, Main – Kinzig – Kreis, Gemeinde Brachttal, OT Neuenschmidten

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Betreiber: Hessenwasser

Versorgungsgebiete: Rhein-Main-Gebiet, Hochtaunuskreis, Main-Kinzig-Kreis

                                            

Aktueller Wasserrechtsbescheid:  

Wasserrechtsinhaber: Wasserverband Kinzig (WVK) 

Rechtsform: gehobene Erlaubnis: 1.500.000 m3/Jahr; Erlaubnis: 1.100.000 m3/Jahr

Wasserrecht gesamt: 2.600.000 m3/Jahr

Erteilt am: 21. Dezember 2001

Gültig bis: 31.Dezember 2021

Genehmigungsbehörde: RP Darmstadt

 

Entnahmebrunnen:

Neuenschmidten – Süd:

  1. I Gemarkung Udenhain
  2. II Gemarkung Schlierbach
  3. III Gemarkung Neuenschmidten

 

Neuenschmidten – Nord:

  1. V Gemarkung Neuenschmidten
  2. VII Gemarkung Neuenschmidten
  3. VIII Gemarkung Neuenschmidten
  4. IX Gemarkung Neuenschmidten

 

Sicherung und Schutz der Feuchtgebiete:

Grenzgrundwasserstände (GGS) (Umweltschonende Grundwassergewinnung)

a) Grundwassermessstellen

  1. LS02: GGS = 153,3 m.ü.NN
  2. LS03: GGS = 151,60 m.ü.NN
  3. LS05: GGS = 146,5 m.ü.NN
  4. LS06: GGS = 145,0 m.ü.NN
  5. GWM209: GGS = 151,3 m.ü.NN
  6. GWM238: GGS = 153,2 m.ü.NN
  7. GWM244: GGS = 151,7 m.ü.NN
  8. GWM253: GGS = 145,5 m.ü.NN
  9. GWM254: GGS = 145,5 m.ü.NN
  • Wird ein GGS erreicht oder unterschritten, gelten die maximalen Fördermengen des Ausnahmebetriebes (Verlagerung nach Neuenschmidten – Nord)
  • Normalbetrieb kann erst wieder aufgenommen werden, wenn an allen Messstellen länger als an 14 Tagen die GGS überschritten werden
  • Änderungen der GGS und des Fördermanagements bleiben vorbehalten

 

Entwicklungen im Sinne der umweltschonenden Grundwassergewinnung:

 

 

Geplant (Antrag 1975)

Max. gefördert 1989 Bescheid 1981(Verlängerung Erlaubnis) 

Bescheid 2001 

Fördermengen in m3/Jahr:

7,85 Mio.

Ca. 2.9 Mio.

5,475 Mio.

2,6 Mio.

Grenzgrundwasserstände:

Keine

/

Keine

9

Wassersparprogramm:

Nein

/

Nein

Seit 2001

Ökologisches Monitoring:

Nein

/

Nein

Seit 2001