Rainrod

 

Lage: Südlicher Vogelsberg, Vogelsbergkreis, Stadt Schotten, OT Rainrod

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Betreiber:  OVAG 

Versorgungsgebiete: Rhein-Main-Gebiet, Hochtaunuskreis, Wetteraukreis, Kreis Gießen, Vogelsbergkreis, Main-Kinzig-Kreis


Aktueller Wasserrechtsbescheid:

Wasserrechtsinhaber: OVAG

Rechtsform:  Bewilligung: 5.000.000 m³/Jahr; Erlaubnis: 2.000.000 m³/Jahr

Wasserrecht gesamt:  7.000.000 m³/Jahr

Erteilt am: 07. Juli 2006

Gültig bis:  31. Juli 2036

Genehmigungsbehörde: RP Gießen

 

Entnahmebrunnen:

  1. REB 092 Gemarkung Rainrod
  2. REB 142 Gemarkung Rainrod

 

Sicherung und Schutz der Feuchtgebiete:

Grenzgrundwasserstände (GGS) (Umweltschonende Grundwassergewinnung) 

a) Brunnen

  • REB 092: GGS = 145 m.ü.NN
  • REB 142: GGS = 145 m.ü.NN

Förderreduzierungen so vornehmen, dass die GGS in den beiden Brunnen nicht unterschritten werden

 

b) Feuchtgebiet „Junkerswiese“

  • Grundwassermessstelle RMF 489: GGS = 168,95 m.ü.NN
  • Unterschreitung um bis zu 20 cm auf 168,75 m.ü.NN ist pro Jahr für den Zeitraum von in der Summe maximal 6 Wochen zulässig
  • Förderreduzierungen so vornehmen, dass der GGS nicht unterschritten wird

 

Aktive Vernässungsmaßnahme

a) Feuchtgebiet „Junkerswiese“

  • Bei einer Unterschreitung des GGS an der Grundwassermessstelle RMF 489 trotz Einhaltung der GGS in den Entnahmebrunnen ist Wasser aus der Nidda (bis zu 2 l/s) solange einzuleiten, bis der GGS von 168,95 m.ü.NN an der Messstelle wieder erreicht oder überschritten ist.

 

Entwicklungen im Sinne der umweltschonenden Grundwassergewinnung:

 

Geplant Max. gefördert(1978)

Bescheid

1998

Bescheid

2006

Fördermengen in m3/Jahr:

> 8. Mio.

5,884 Mio.

7 Mio.

Grenzgrundwasserstände:

Keine

/

Keine

3

Vernässungsmaßnahmen:

Keine

/

Keine

1

Wassersparprogramm:

Nein

/

Nein

Im Aufbau

Ökologisches Monitoring:

Nein

/

Nein

Seit 2006