Wohratal

 

Lage: Kreis Marburg-Biedenkopf, Stadt Kirchhain

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Betreiber: Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW) 

Versorgungsgebiete: Kreis Marburg-Biedenkopf, Kreis Gießen, Lahn-Dill-Kreis, Vogelsbergkreis, Rhein-Main-Gebiet

 

Aktueller Wasserrechtsbescheid

Wasserrechtsinhaber: Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke (ZMW)

Rechtsform: Bewilligung: 7.800.000 m³/Jahr; gehobene Erlaubnis: 1.700.000 m³/Jahr

Wasserrecht gesamt: 9.500.000 m³/Jahr

Erteilt am: 31. Oktober 2016

Gültig bis: 31. Oktober 2046

Genehmigungsbehörde: RP Gießen

 

Entnahmebrunnen: 9 Förderbrunnen

  1. W 01 Gemarkung Kirchhain
  2. W 02 Gemarkung Stausebach
  3. W 03 Gemarkung Stausebach
  4. W 04 Gemarkung Stausebach
  5. W 05 Gemarkung Burgholz
  6. W 06 Gemarkung Stausebach
  7. W 08 Gemarkung Burgholz
  8. W 09 Gemarkung Himmelsberg
  9. W 10 Gemarkung Himmelsberg

 

Sicherung und Schutz der Feuchtgebiete / Gewässer

Grenzgrundwasserstände (GGS) (Umweltschonenden Grundwassergewinnung)

FFH Gebiet Nr. 5119-302 „Wohraaue zwischen Kirchhain und Gemünden“:

  • Messstelle I13: Ökologischer Richtgrundwasserstand = NN + 203,53 m; Warnwert = NN + 204,30 m
  • Bei Erreichen des Warnwertes ist die Förderung am nördlichsten Brunnen (W06) zu reduzieren. Bei Unterschreiten des ökologischen Richtgrundwasserstandes ist die Grundwasserförderung am Brunnen W06 einzustellen.

 

Entwicklungen im Sinne der umweltschonenden Grundwassergewinnung:

Geplant Bescheid bis 2014 Vorläufiger Bescheid 12.2014 Bescheid 2016
Fördermengen in m3/Jahr: 11 Mio. 7,8 Mio. 9,5 Mio.
Grenzgrundwasserstände: Keine Keine Keine 1
Wassersparprogramm: Nein Nein Nein Im Aufbau
Ökologisches Monitoring: Nein Nein Nein Im Aufbau